Fragen & Antworten

Abonnemente

Was bedeutet Online-Abonnement?

Das Online Angebot von activ music befindet sich auf www.klavier-lernen.ch. Die Kurse, welche Sie vor Ort in Zürich besuchen können, beinhalten ein Online Abonnement. Sie werde überrascht sein, wieviel Lehrmaterial Sie hier bekommen. Die Kurse beinhalten dutzende von Videos, wo alles detailliert und mit einfacher Sprache erklärt wird. Zudem erhalten Sie auf www.klavier-lernen.ch Grafiken & Texterklärungen. Somit können Sie, das bereits Gelernte vor Ort, Zuhause nochmals in Ruhe repetieren.

Kann ich nebst den Klavierkursen auch privaten Klavierunterricht besuchen?

Ja, das ist möglich. Sie haben die Möglichkeit die Klavierkurse, Online-Angebote mit privatem Klavierunterricht zu beziehen. Am Besten halten Sie Rücksprache mit Ihrem Music Coach, er kann Sie am Besten beraten.

Was beinhalten die Abonnemente von activ music?

Die genauen Unterschiede zwischen Basic-, Medium- und Premium-Abonnement finden Sie hier

Ich möchte lieber alleine lernen

Sie haben die Möglichkeit, mit dem Deluxe Abonnement oder Deluxe plus Abonnement privates Coaching zu beziehen. Erfahrungsgemäss steigert sich der Spass, wenn jemand in der Lage ist, mit anderen zu spielen und dies auch aktiv praktiziert.

Klavierkurse

Was genau kann ich nach einem Kurs von activ music spielen?

Sie finden die Lerninhalte eines Kurses immer im Beschrieb des jeweiligen Kurses. Übrigens: das Klavier bietet Einsteigern ein sehr rasches Erfolgserlebnis. Beim Klavier brauchen Sie nicht zuerst Atemübungen oder eine komplizierte Haltung des Instruments zu erlernen.

der Kurs geht mir sicherlich zu langsam / zu schnell

Jeder Kurs bietet zusätzlich für die ambitionierteren Schüler Lehrmaterial, welches sich natürlich in die Lektionen integriert. Seien das zusätzliche Akkorde, Rhythmen, Tricks, etc.

Falls Sie weniger Zeit aufwenden können als geplant, haben Sie die Möglichkeit, nach den 5 Lektionen eines Abonnements eine Pause einzulegen. In dieser Zeit können Sie online weiterfahren und/oder privaten Klavierunterricht beziehen. Bei den Abonnementen Deluxe & Deluxe plus können Sie die Termine mit Ihrem Music Coach selber vereinbaren und so ganz gemäss Ihrem Lerntempo weiterfahren.

Mythen rund ums Klavier spielen

Wie lange dauert es, bis es „nach etwas“ klingt?

Diese Frage ist nicht genau zu beantworten, denn für jede und jeden bedeutet „nach etwas klingen“ etwas anderes. Die Musikkurse von activ music sind so aufgebaut, dass Sie möglichst rasch Erfolgserlebnisse erzielen. Ganz nebenbei lernen Sie mit Hilfe des music explorers, wie die Musik in ihren Grundzügen funktioniert. Später können Sie dieses Wissen für sich verwenden und sich weitgehend selber coachen.

Hilfe, ich brauche Noten um etwas zu spielen!

Wenn man so Klavier spielen gelernt hat, kann man es sich es gar nicht anders vorstellen. Mit dem Konzept des music explorers, welches von activ music entwickelt wurde, lernen Sie intuitiv, wie die Musik funktioniert. Sie werden sich in zunehmendem Masse von den Noten lösen und frei spielen können.

Ich habe früher klassische Musik gelernt. Kann ich noch auf modernes Klavierspiel umlernen?

Ja, durch das klassische Klavierspiel – egal wie lange das schon zurück liegt – haben Sie sich schon eine Spieltechnik angeeignet, die Ihnen jetzt zugute kommt. Mit den Kursen von activ music lernen Sie, frei zu spielen.

Im Internet finde ich genug Lehrmaterial

Wir sind definitiv im Informationszeitalter angekommen – es stehen uns dermassen viele Quellen zur Verfügung, dass es für den Laien schwierig ist zu unterscheiden, was er wirklich braucht und was nicht. Die Qualität der Angebote im Internet ist zudem sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen stellt sich nach einer gewissen Zeit Frust ein, da „der rote Faden“ gänzlich fehlt und der Interessierte je länger je mehr Fragen hat und nicht mehr weiter kommt.

Musik muss man im Blut haben

In musikgeprägten Kulturen lernen Kinder intuitiv und mit Neugier und Spass – dies wird vielfach gleichgesetzt mit „im Blut haben“. Der music explorer orientiert sich an den menschlichen Sinnen, so dass das Lernen eines Instrumentes so natürlich wie möglich vor sich geht, zudem aber auch zielorientiert ist.

Man muss jung sein, um ein Instrument zu lernen

Es ist unbestritten, dass junge Menschen einfacher lernen, da sie sich unvoreingenommen auf Neues einlassen können. Erwachsene haben dafür den Vorteil, dass sie zielgerichteter und fokussierter lernen, weil sie genau wissen, was sie wollen. Zudem ist das Klavier das idealste Instrument überhaupt um auch im Erwachsenenaltern einzusteigen. Stellen Sie sich vor, wie lange es dauert bis jemand nur ein schöner Klang einer Geige entlocken kann – im Gegensatz zum Klavier. Durch einfaches drücken der Klaviertasten entlocken wir dem Klavier schon schön klingende Töne.

Man muss Stunden damit verbringen, langweilige Übungen zu spielen

Wenn Sie eine Profikarriere anstreben, werden Sie vermutlich nicht darum herumkommen. Für alle anderen gilt: So wie Sie ihre persönlichen Ziele gesetzt haben, soviel sollten Sie mit Ueben beschäftigt sein. Grundsätzlich genügt 20-30 Minuten täglich. Auch hier gilt: lieber weniger dafür häufiger anstatt 2 Stunden am Stück und danach eine längere Pause.

Um richtig Klavier zu spielen, muss man zuerst jahrelang Tonleitern geübt haben

Wenn Sie komplizierte und schnelle Solos spielen möchten – ja. Falls Sie sich auf die gefühlsmässige Seite konzentrieren möchten und vorallem Songs begleiten möchten, ist das nicht nötig.

Man muss einen Haufen Theorie lernen, bevor es richtig klingt

Es kann von Nutzen sein, jedoch zeigen Beispiele aus der Vergangenheit und Gegenwart immer wieder, dass Musiker ohne jegliche theoretischen Kenntnisse grandiose Ergebnisse erzielt haben und erzielen.

Um Musik zu machen, muss man zuerst die Noten kennen

Ja und nein – die Stilrichtung ist da entscheidend. Klassische Musik wird vorwiegend nach Noten unterrichtet. Jegliche Art von moderner Musik wird mehrheitlich mit einfachen Leadsheets (was das bedeutet, lernen Sie in den Kursen) und nach Gehör gelernt.

Rund ums Klavier

Was ist der Unterschied zwischen einem Digitalpiano und einem Klavier?

Das Klavier hat eine Jahrhunderte alte Geschichte und hat sich vom technischen Standpunkt aus seither wenig verändert. Das E-Piano kam in den 80er Jahren auf, als man versucht hat, ein Klavier nachzuahmen . Es verhält sich ähnlich wie beim Computer: die Entwicklung ging dermassen rasant, dass der Klang der heutigen E-Pianos kaum mehr von einem echten Klavier zu unterscheiden ist. Die Spielbarkeit ist gleichwertig, wie bei einem echten Klavier, da dieselben Materialien verwendet werden. activ music bietet in den Unterrichtsräumen hochwertigste YAMAHA CLP-308S Instrumente an. Der Klang dieser E-Pianos ist schlichtweg umwerfend.

Was ist der Unterschied zwischen einem E-Piano und einem digitalen Piano?

Nein, es ist dasselbe. Piano ist die englische Bezeichnung für Klavier, welche zunehmend auch in unseren Breitengraden verwendet wird.